Geschlossene Augen

Auch wenn wir die Augen schließen, sehen wir uns selbst, das Innere vom Augenlied, durchscheinendes Licht, Adern, Pünktchen, bunte Flecken, Negativbilder in Komplementärfarben, bewegte Bilder...
Auf diese Weise öffnet sich uns ein ganz anderer Zugang zum Abstrakten, hier als „konkretes Selbstportrait“.

In den Wahrnehmungsstudien beschäftigte ich mich mit Blinzeln und halb geschlossenen Augen und malte dann mein erstes Bild „geschlossene Augen“. Das Thema fasziniert mich so, dass ich weiter daran arbeite. In den neuesten Arbeiten experimentiere ich mit Neon- und Nachtleuchtfarben.

2014

2016

Skizzen, Mischtechnik auf Papier, 2016-2017
„Geschlossene Augen 2“, Selbstportrait, 48 cm x 50 cm, Mischtechnik, Pigmente mit Fixativ auf gebrauchter Hartfaserpallette

2017

„Selbstportrait bei geschlossenen Augen“, 140 cm x 170 cm, Eitempera, Ölfaren, Neonfarben auf Leinwand 

2018

„geschlossene Augen 3“, Selbstportrait, 58 cm x 75 cm, Eitempera, Ölfarben, Neonfarben, Nachtleuchtfarben auf Leinwand
Hier im Tageslicht, im Zwielicht, im Dunkeln
„Selbstportrait bei geschlossenen Augen 2“, 150 cm x 170 cm, Eitempera, Ölfarben, Neonfarben, Nachtleuchtfarben auf Leinwand
Hier im Tageslicht, im Zwielicht und im Dunkeln